Das perfekte Fahrwerk für alle, die es auf der Rennstrecke ernst meinen

Für Hobby-Racer ist das BILSTEIN Clubsport erste Wahl

Wenn wir Fahrzeuge modifizieren, passen wir sie unseren Zielen an. Denn das Werkssetup tendiert meist in Richtung Allrounder, was der ultimativen Suche nach Fahrspaß und Geschwindigkeit oft hinderlich ist. Serienfahrzeuge sind nämlich meistens genauen Vorgaben unterworfen, die Hersteller unterliegen spezifischen Einschränkungen und müssen sich nach den Vorlieben des Marktes sowie dem Budget richten. Das Fahrwerk stellt hierbei keine Ausnahme dar: Serienmäßig soll es eine möglichst große Bandbreite an Kunden zufriedenstellen. Wir haben deshalb auch Lösungen für individuelle Vorlieben im Sortiment. Unser Clubsport Fahrwerk sorgt zum Beispiel für das Optimum an Performance auf der Rennstrecke und bietet trotzdem bei normalen Straßenfahrten den nötigen Komfort.

Durch die Verwendung von robustem rostfreiem Stahl sind unsere Dämpfer einerseits vor Korrosion geschützt, was besonders im Straßenverkehr zur Geltung kommt und andererseits widerstehen sie der starken Belastung auf der Rennstrecke. Gepaart mit der einfachen Bedienung und Verstellbarkeit sowie den Rennsport-Federn ist unser Clubsport-Fahrwerk der perfekte Partner für einen Tag auf der Piste. Ein Fahrer, der an die Grenzen des Serienfahrwerks seines Golf VII R gelangte, ist Ashley Stewart. Deshalb begann er, das Fahrzeug nach seinen Vorstellungen umzubauen. „Das Serienmodell war in keiner Weise schlecht, ich nutze es nur anders als vorgesehen“, stellt Stewart klar.

Schon der Einbau unseres B16 Fahrwerks brachte ihm eine enorme Verbesserung des Fahrverhaltens und seiner Rundenzeit. Als der Rest des Fahrzeugs mehr in Richtung „Rennwagen“ verändert wurde und Stewart von Straßenreifen auf Rennreifen umstieg, begann er auch, sich für unsere Clubsport Technologie zu interessieren. „Das BILSTEIN Clubsport Fahrwerk kann ich optimal einstellen, egal ob ich auf der Rennstrecke oder im Alltag unterwegs bin“, betont Stewart. Jetzt konnte er der Fahrwerkgeometrie einen Feinschliff verpassen und so noch mehr von seinem Reifen-Upgrade profitieren, da das Gewicht seines Golfs sank. Gedrehte Stützlager im Heck komplettieren das Upgrade, das förmlich nach Motorsport schreit.

Der Golf VII R ist jetzt durch und durch ein Rennwagen. Dank der Einstellungs-möglichkeiten des Clubsport Fahrwerks kann Stewart immer das richtige Setup für die Piste umsetzen. Außerdem hat er stets die Gewissheit, dass er sein Clubsport Fahrwerk wieder an normale Straßenverhältnisse anpassen kann und sicher nach Hause kommt. Die perfekte Symbiose aus Straßenlage und Motorsport-Dynamik.